Ich heiße Dich willkommen

mit all deinen Freuden und Sorgen,
mit all deinen Unvollkommenheiten und Empfindlichkeiten,
mit all deiner Ungeduld, Unruhe und Langeweile,
mit deinen Ungereimtheiten,
mit all den Momenten, in denen du unzufrieden bist mit der Welt
und unzufrieden mit dir selbst.

Ich heiße dich willkommen
mit all deiner Sehnsucht und deinen Stärken
und all den Momenten, in denen dir die Kraft fehlt,
dein Leben voll anzunehmen,
mit all dem, das du an Gutem und Sinn in dieses Leben gibst
und all den Momenten, wo dir dieses Leben ungut und sinnlos vorkommt.

Ich heiße dich willkommen
mit all deiner Stärke von Achtsamkeit
und all den Momenten von Unachtsamkeit.

Diesen Text lasen wir als Einstimmung vor der letzten Verbundenheitsmeditation.
Ein Text aus dem Menla-Training.

Am Mittwoch. 12.02.2020 um 18 Uhr moderieren zwei Menschen der Stadtpraxis nach Sylvia Kolk die Verbundenheitsmeditation.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s